Poetry of the Real

Susanna Hertrich “Instinktprothesen und andere Apparate”

Meine künstlerische Forschung pendelt zwischen einem technologisch Möglichen und einem künstlerisch Kritischen. Zum einen geht es bei den im weiteren Text beschriebenen Projekten darum, Szenarien zu entwerfen, die im Sinne einer praktikablen Lösung antizipieren, wie existierende Informationstechnologien auf neue, überraschende Art verwendet werden könnten. Zum anderen aber sind diese Projekte, beziehungsweise die Objekte und Bilder, die aus ihnen hervorgegangen sind, auch immer ein Vehikel für Kritik. Meine Arbeiten versprechen zwar neue (technologische) Lösungen für komplexe Probleme, aber weisen doch auch auf einen Ist-Zustand hin, heben Mängel hervor und sollen damit zur kritischen Auseinandersetzung anregen.

Unter dem Titel ‹ Prostheses for Instincts › habe ich vor acht Jahren begonnen, mich mit der Frage zu beschäftigen, wie wir die menschliche Evolution mit den Mitteln existierender Technologien ‹ beschleunigen › könnten. Die Grundidee hierbei war, die ausgeprägten menschlichen Instinktfähigkeiten aus vorzivilisatorischen Zeiten sozusagen wiederzubeleben und sie auf die Herausforderungen und Gefahren des 21. Jahrhunderts anzupassen. Denn anders als unseren Vor- fahren ist unsere Existenz in den hochentwickelten Industrienationen, in denen wir heute leben, nicht mehr von wilden Tieren und nur in sehr seltenen Fällen von Feuersbrünsten und anderen Naturkatastrophen bedroht. Dennoch sind unsere natürlichen Instinkte auch heute noch darauf ausgerichtet, allein auf solche konkreten Gefahrensituationen zu reagieren und unsere Körper im Angesicht einer buchstäblich ‹ greifbaren› Gefahr reaktionsbereit zu machen. Die Dinge, die unser Wohl- ergehen aber tatsächlich bedrohen, sind abstrakte digitale Daten einer globalisierten Welt, die zum Beispiel Währungskursschwankungen verursachen, für Börsencrashs verantwortlich sind und staatliche Wohlfahrtssysteme ruinieren können. (…)

published in

Poetry of the Real. Diskurse und Prozesse auf dem Campus der Künste
Hardcover, 376 Seiten
Publisher: Christoph Merian Verlag, Basel, 2017
ISBN 978-3-85616-834-6
Language: German

Filed under